Startseite

Gerontius, Soul - Thomas Cooley

Glücklich schätzt sich der Musikverein Gelsenkirchen für die Titelpartie des "Gerontius - Soul"
den amerikanischen Tenor Thomas Cooley engagiert zu haben. Wohnhaft in New Haven/USA hat er sich sowohl in den USA als auch Europa als vielseitiger, ausdrucksstarker und virtuoser Sänger etabliert.
Als lyrischer Tenor arbeitete er bereits zusammen mit namhaften Dirigenten wie Helmuth Rilling, Donald Runnicles, Osmo Vänskä, Eji Oue, Michael Tilson-Thomas, Wolfgang Sawallisch, Nicholas McGegan, Robert Spano, David Robertson, Carlo Rizzi, Franz Welser-Möst, Manfred Honneck, Michael Schønwandt, Gil Shohat, and Kryzstof Penderecki.
Sein Repertoire umfasst Werke wie Beethoven’s Missa Solemnis, Berlioz’ Requiem, Nuits d’été and L’enfance du Christ, Haydn’s Jahreszeiten, Stravinsky’s Les Noces, Händels Messiah, Mendelssohns Lobgesang, Kodálys Psalmus Hungaricus, Honnegers King David, Mozarts Requiem, Elgars Dream of Gerontius, Bernsteins Candide, and Pendereckis Credo.
Für die Tenorpartie der Beethoven Neunten Symphonie ist er gefragter Interpret, welche ihm zu Konzertauftritten in Singapore, Japan, Taiwan, Deutschlan, Italien, Spanien und vielfältig in den USA verhalf. Auch im Bereich der Barockmusik ist Thomas Cooley ist ein geschätzer Evangelist der Bachschen Passionen und Händels Oratorien.

 
Suchen
Hörproben
Newsletter
Melden Sie sich an, um die neuesten Informationen und Konzertprogramme zu erhalten!
Banner